Jun.-Prof. Dr. Kerstin Thummes

Vertretungsprofessorin

Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft / Schwerpunkt Organisationskommunikation
Ernst-Lohmeyer-Platz 3
3. OG, R 3.07
Tel.: +49 3834 420 3454
kerstin.thummesuni-greifswaldde

 

Sprechzeit im Sommersemester 2019:

Dienstag 11.00-12.00 Uhr
(nur mit Terminvereinbarung über das KoWi-Sekretariat)


Kurzvita

Seit dem Wintersemester 2014 Juniorprofessorin für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Strategische Kommunikation an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

2017 Vertretungsprofessorin, Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald Institut für Politik- und Kommunikationswissenschaft, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Organisationskommunikation.

2013-2014 Oberassistentin am Departement für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung an der Universität Fribourg, Schweiz.

2011-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrkraft für besondere Aufgaben am IfK, WWU Münster.

2008-2011 Promotionsstipendiatin (Studienstiftung des deutschen Volkes) am Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) an der WWU Münster, Dissertation zum Thema „Täuschung in der strategischen Kommunikation“.

2004-2006 Studentische Hilfskraft am Fachgebiet Empirische Medienforschung/Politische Kommunikation, TU Ilmenau.

2003-2006 Berufspraktische Tätigkeiten in den Bereichen Lokaljournalismus (WAZ/NRZ Moers, Radio Duisburg), Unternehmenskommunikation (DaimlerChrysler AG, Porsche AG, Cominto GmbH) und politische Kommunikation (Deutscher Bundestag).

2002-2007 Studium der Angewandten Medienwissenschaft in Ilmenau, Diplomarbeit zum Thema „Ist Kommunikation messbar?“.

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • Bob-Heath Top Paper Award der Public Relations Division der International Communication Association (ICA), 2015
  • Sybille-Hahne-Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften, 2013
  • Albert-Oeckl-Wissenschaftspreis in der Kategorie Grundlagen, 2012
  • Nachwuchsförderpreis des Bundesverbands deutscher Pressesprecher (BdP) in der Kategorie Abschlussarbeit, 2008

Publikationen

Monographien

Thummes, K. (2013): Täuschung in der strategischen Kommunikation. Eine kommunikationswissenschaftliche Analyse. Wiesbaden: Springer VS.

Thummes, K. (2009): Ist Kommunikation messbar? Berlin: Helios.

Aufsätze in Zeitschriften mit Peer-Review

Thummes, K. (2018). In the Twilight Zone Between Veracity and Lying: A Survey on the Perceived Legitimacy of Corporate Deception in Reaction to Ethical Dilemmas. International Journal of Strategic Communication, 12(1), 1-24.

Röttger, U., & Thummes, K. (2017). The Perspective of Citizens on the Responsibility of Corporations: A Multidimensional Study of Responsibility Assessments. Studies in Communication Media, 6(3), 301-315.

Seiffert-Brockmann, J., & Thummes, K. (2017). Self-deception in public relations. A psychological and sociological approach to the challenge of conflicting expectations. Public Relations Review 43(1), 133-144, dx.doi.org/10.1016/j.pubrev.2016.12.006

Thummes, K. (2016). Zwischen Schutz und Manipulation. Eine Befragung zur Akzeptanz von Täuschungen durch Unternehmen. Medien & Kommunikationswissenschaft, 64(3), 359-378.

Thummes, K. (2013): Die Grauzone der Halbwahrheiten. Voraussetzungen für die Verantwortbarkeit täuschender PR infolge organisationaler Entkopplungen. Communicatio Socialis, 46(3-4), 419-431.

Aufsätze in wissenschaftlichen Sammelbänden

Thummes, K. (vorauss. 2019). Meinungen über öffentliche Meinungsmacht. Ein Ansatz und erste Befunde zur Erfassung der wahrgenommenen Machtverhältnisse in der Netzwerköffentlichkeit. In P. Weber, F. Mangold, M. Hofer & T. Koch (Hrsg.), Meinungsbildung in der Netzöffentlichkeit. Baden-Baden: Nomos.

Thummes, K. (2017). Vertrauensbruch durch Täuschung. Eine Systematik zur Analyse des Schadensausmaßes täuschender PR. In O. Hoffjann & R. Seidenglanz (Hrsg.), Allmächtige PR, ohnmächtige PR. Die doppelte Vertrauenskrise der PR (S. 329-352). Wiesbaden: Springer VS.

Thummes, K., & Röttger, U. (2017). Public Discourse on the Responsibility of Corporations. A Holistic Framework. In George, C. (Eds.). Communicating with Power. 2016 ICA Annual Conference Theme Book (pp. 99-117).Peter Lang.

Thummes, K., & Malik, M. (2014). Beteiligung und Dialog durch Facebook? Theoretische Überlegungen und empirische Befunde zur Nutzung von Facebook-Fanseiten als Dialogplattform in der Marken-PR. In Hoffjann O., & Pleil T. (Hrsg.). Strategische Onlinekommunikation – Theoretische Konzepte und empirische Befunde. Wiesbaden: Springer VS, 105-130.

Thummes, K. (2013): Die Notwendigkeit schützender Täuschungen in der Online-Kommunikation. Zur Gratwanderung zwischen Ehrlichkeit und Ausgrenzung im Netz. In: Emmer, M., Filipovic, A., Schmidt J., & Stapf, I. (Hrsg.): Echtheit, Wahrheit, Ehrlichkeit. Authentizität in der Online-Kommunikation. Weinheim: Beltz Juventa, 121-134.

Thummes, K. (2013): Offenheit um jeden Preis? Konsequenzen des Strukturwandels der Öffentlichkeit für den Einsatz von Täuschungen in der strategischen Kommunikation. In: Gehrau, V./Röttger, U. (Hrsg.): Strategische Kommunikation – Umrisse und Perspektiven eines Forschungsfeldes. Wiesbaden: Springer VS, 37-57.

Thummes, K. (2012): Grenzen der Authentizität. Eine Analyse der Funktion authentischer PR-Kommunikation. In: Szyszka, P. (Hrsg.): Alles nur Theater. Authentizität und Inszenierung in der Organisationskommunikation. Köln: Halem, 121-137.

Preusse, J., & Thummes, K. (2010): Erfordernisse zur Weiterentwicklung aktueller Verfahren des Kommunikations-Controllings. In: Bentele, G., Piwinger, M., & Schönborn, G. (Hrsg.): Kommunikationsmanagement. Strategien, Wissen, Lösungen (Loseblattwerk). Neuwied:Beitrag 4.34 (24 Seiten), 54. Ergänzungslieferung.

 

Arbeitsschwerpunkte

Theorien der Organisationskommunikation/PR, Täuschung in der strategischen Kommunikation, Wertkonflikte und PR-Ethik, Macht und öffentliche Meinungsbildung, Dialog und Online-PR, CSR-Kommunikation, Kommunikationscontrolling