Wissenschaftliche Mitarbeitende

Stelle am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre

Am Institut für Politik- und Kommunikationswissenschaft, Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft, der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ist vorbehaltlich der Bewilligung der Hochschulpaktmittel ab 1. Oktober 2017 befristet bis zum 30. September 2020 eine Stelle einer/eines teilzeitbeschäftigten

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

zu besetzen.

Die Stelle ist vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2018 mit 50 v.H. ausgestattet und vom 1. Oktober 2018 bis 30. September 2020 mit 25 v.H. Vorbehaltlich der Bewilligung beantragter Forschungsprojekte ist zudem eine Aufstockung ab dem 1. Oktober 2018 geplant.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L Wissenschaft.

Der wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ dem wissenschaftlichen Mitarbeiter werden Aufgaben übertragen, die auch der Vorbereitung einer Promotion oder der Erbringung zusätzlicher wissenschaftlicher Leistungen förderlich sind.

Zu den Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:

  • die Mitwirkung an der Lehre im Fach Politikwissenschaft im Bereich Vergleichende Politikwissenschaft im Umfang von 4 LVS im ersten und 2 LVS ab dem zweiten Jahr
  • das Erbringen von Forschungsleistungen am Lehrstuhl
  • und die Unterstützung bei der Koordination der Arbeit am Lehrstuhl.

Einstellungsvoraussetzung sind:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Politik- oder Sozialwissenschaften,
  • fundierte Kenntnisse der statistischen Analyse des Ländervergleichs (Time-Series–Cross-Section- bzw. Aggregatdatenanalysen) und
  • Interesse in einem der folgenden Forschungsgebiete zu lehren: Modellierung des politischen Prozesses in makro-quantitativen Studien, Umweltpolitik, Parteien, Wohlfahrtsstaat und/oder Diffusion.

Die Universität will eine Erhöhung des Frauenanteils dort erreichen, wo Frauen unterrepräsentiert sind, und deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht.

Gemäß § 68 Abs. 3 PersVG M-V erfolgt die Beteiligung des Personalrats in Personalangelegenheiten des wissenschaftlichen/künstlerischen Personals nur auf Antrag.

Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien im Rahmen Ihrer Bewerbung ein. Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden. Bewerbungskosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen werden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, akademische Zeugnisse, ggf. Beispiele für die Qualifikation) sind bitte - vorzugsweise per E-Mail (eine PDF-Datei) - unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer 17/Ma26 bis zum 27.08.2017 zu richten an:

 

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Institut für Politik- und Kommunikationswissenschaft

Herrn Prof. Dr. Detlef Jahn
Baderstraße 6/7

17489 Greifswald

E-Mail: powi(at)uni-greifswald(dot)de