Dr. Levke Aduda

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Regionalstudien
Baderstraße 6/7, Raum 1.01
Tel.: +49 3834 420 3166
Fax: +49 3834 420 3153
levke.aduda@uni-greifswald.de

Sprechzeit: Nach Vereinbarung per Mail.

 

 

Vita

2017
Promotion an der Universität Greifswald

Seit 2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Regionalstudien von Prof. Dr. Margit Bussmann, Universität Greifswald.

Dissertationsprojekt: You Always Meet Twice? Consecutive Mediation Efforts in African Intrastate Conflicts. Verteidigt am 6. Dezember 2017.

2011-2013
Studium: Peace and Conflict Studies (University of Kent, Canterbury & Philipps-Universität Marburg), Master of Arts (International Double Award)

2008-2011
Studium: Integrierte Sozialwissenschaften (Technische Universität Braunschweig), Bachelor of Arts

Forschungs- und Interessenschwerpunkte
Mediation
Interventionen von Drittparteien in Bürgerkriege
Konfliktbeendigung
Reconciliation
Post-Conflict Stabilität
Lehre

11/2017 Mehrere Sitzungen zu den Themen Mediation und Konfliktlösung, IRCOM in Angers (Frankreich)

WS 2017 Enduring Peace or Recurrent Civil War? The Importance of the Post-Conflict Phase - Master

SS 2017 Introduction to International Relations – Bachelor

WS 2016/17 Third-Party Interventions in Intrastate Conflicts – Bachelor

SS 2016 Introduction to International Relations – Bachelor

SS 2015 Begleitende Übung zur Vorlesung „Einführung in die Internationalen Beziehungen“ – Bachelor (2x)

WS 2014/15    Introduction to Peace and Conflict Studies – Bachelor

SS 2014 Begleitende Übung zur Vorlesung „Einführung in die Internationalen Beziehungen“ – Bachelor

Publikationen

2017 (angenommen). Nord Stream, Mediation, and the Baltics. Baltic Worlds, mit Dr. Stefan Ewert

2016. Einseitige Gewalt in Bürgerkriegen und deren Auswirkung auf Mediationsangebot und -nachfrage. Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung 5(2): 154-188, mit Prof. Dr. Margit Bussmann.

Vorträge auf Tagungen

„Man trifft sich immer zweimal im Leben - Mediation in Bürgerkriegen“ 24-Stunden-Vorlesung, 10.11.2017, Greifswald.

“The Impact of Reneged on Agreements on Subsequent Mediation Onset”, AFK-Workshop, Mannheim, 09.-10.10.2017.

“The Comprehensiveness of Reneged on Agreements and Subsequent Mediation Onset” und Organisation des Panels “International Mediation”, IB-Sektionstagung, Bremen, 04.-06.10.2017.

“Nord Stream, Mediation, and the Baltics”, zusammen mit Dr. Stefan Ewert. Baltic states at 99: Past, present, future, Riga (Lettland), 19.-21.06.2017.

“Consecutive Mediation Efforts in Intrastate Conflict”, AFK Workshop in Konstanz, 03.-05.10.2016.

“Mediation and the Dynamics of Civilian Victimization in Intrastate Conflict” gemeinsam mit Prof. Dr. Margit Bussmann. ECPR General Conference, Prag (Tschechische Republik), 07.-10.09.2016.

“Mediation and the Dynamics of Civilian Victimization in Intrastate Conflict” gemeinsam mit Prof. Dr. Margit Bussmann. ENCoRE, European Network of Conflict Research Europe, Barcelona (Spanien), 01.-02.10.2015.

“Consecutive Mediation Efforts in Intrastate Conflict – The Case of Uganda”. Konferenz der Conflict Research Society, Canterbury (Großbritannien), 14.-15.09.2015.

“Mediation nach Massakern”, gemeinsam mit Prof. Dr. Margit Bussmann. AFK-Kolloquium, Berlin, 19.-21.03.2015.

“Mediation after Atrocities? An Investigation of Mediation Supply and Demand”, ENCoRe, European Network of Conflict Research Europe, Bonn, 05.-07.03.2015.

“Mediation after Atrocities? An Investigation of Mediation Supply and Demand” – International Studies Association, New Orleans (USA), 17.-22.02.2015.

Weiterbildungen

Seit 2017 Fortbildung zur zertifizierten Mediatorin (Friedensbildungswerk Köln)

2015 Workshop: Einführung in die Analyse von Paneldaten an der Universität Hamburg (Leitung: JProf Dr. Anne Busch-Heinzmann)

2015 GESIS Workshop: Einführung in die Methoden der modernen Kausalanalyse (Leitung: Prof. Dr. Michael Gebel)

2014 Summer School „Lehren lernen – praktisch und kompakt“, Universität Greifswald (Leitung: Helga Hänsler)