Jakob Jünger, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft
Rubenowstraße 3, Raum 3.17
Tel.: +49 (0)3834 420-3444
Fax: +49 (0)3834 86-3434
jakob.juenger(at)uni-greifswald(dot)de

 

Sprechzeit im Sommersemester 2017:
Donnerstag, 9.00-10.00 Uhr
(Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail an.)

Vita

Seit 2009
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Greifswald

2008-2009
Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Greifswald

2005-2008
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Greifswald (Tutorien zur Einführung in die Kommunikationswissenschaft)

2005-2006
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Philosophie mit theoretischem Schwerpunkt an der Universität Greifswald (Tutorien zu Metalogik und Analytischer Kompetenz)

2005-2009
Studium des Studiengangs "Sprache und Kommunikation", Abschluss Master of Arts

2002-2005
Studium der Studiengänge Kommunikationswissenschaft und Musik, Abschluss Bachelor of Arts

Seit 2002

Freiberufliche Datenbankentwicklung, Webentwicklung und Datenanalyse in verschiedenen wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Projekten

Lehrveranstaltungen
Computational Social Science (M.A.)
Quantitative und qualitative Methoden im Forschungsfeld Organisationskommunikation (M.A.)
Methodenseminar Qualitative Sozialforschung (M.A.)
Methodenseminar Quantitative Netzwerkanalyse (M.A.)
Forschungsseminar Experimente zur Medienrezeption (M.A.) (zusammen mit Henriette Schade)
Forschungsseminar Rezeption und Informationsverarbeitung in unterschiedlichen Nutzungsumgebungen (M.A.) (zusammen mit Henriette Schade)
Medieninnovationen (B.A.)
Ökonomie der Online-Kommunikation (B.A.)
Computervermittelte Kommunikation im Alltag (B.A.)
Computervermittelte Kommunikation: Online- versus Offline-Welt (B.A.)
Computervermittelte Kommunikation – endlose Innovation? (B.A.)
Theorien öffentlicher Kommunikation (B.A.)
Theorien der Öffentlichkeit (B.A.)
Forschungs- und Interessenschwerpunkte
Online-Kommunikation
Computational Social Science
Öffentlichkeit und Privatheit
Netzwerkanalyse
Medienökonomie
Innovationsforschung
Publikationen

Keyling, Till / Jünger, Jakob (2016): Observing Online Content. In: Vowe, G., / Henn, P. (Hg.): Political communication in the online world: Theoretical approaches and research designs. New York: Routledge, S. 183-200.

Jünger, Jakob / Lorenz, Ingrid (2015): Was ist eigentlich statistische Signifikanz? Eine Comicerklärung. Online unter http://www.jakob-juenger.de/statistikcomic.

Jünger, Jakob (2014): Unklare Öffentlichkeit. Zur Modellierung des Grenzbereichs zwischen Öffentlichkeit und Nichtöffentlichkeit. In: Stark, Birgit / Quiring, Oliver / Jackob, Nikolaus (Hg.): Von der Gutenberg-Galaxis zur Google-Galaxis. Alte und neue Grenzvermessungen nach 50 Jahren DGPuK. Konstanz: UVK, S. 189-206.

Hein, Michael / Jünger, Jakob / Buchstein, Hubertus (2013): Die „EU-Kommissionslotterie“. Eine Simulationsstudie. In: Buchstein, Hubertus (Hrsg.): Die Versprechen der Demokratie. Vorträge auf dem 25. Kongress der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft. Baden-Baden: Nomos. S. 191-227. Online unter www.nomos-elibrary.de/index.php?dokid=357167.

Jünger, Jakob / Donges, Patrick (2013): Normativität in den Öffentlichkeitstheorien. In: Karmasin, Matthias / Rath, Matthias / Thomaß, Barbara (Hrsg.): Normativität in der Kommunikationswissenschaft. VS Verlag: S. 151-169.

Holten, Jörg / Jünger, Jakob (2013). Medieninnovationsbewertung, anthropologisch und soziologisch gesehen. In: Felsmann, Klaus-Dieter (Hrsg.): Die vernetzte Welt: Eine Herausforderung an tradierte gesellschaftliche Normen und Werte. kopaed: S. 87-98.

Keyling, Till / Jünger, Jakob (seit 2012). Facepager. An application for generic data retrieval through APIs. Online unter https://github.com/strohne/Facepager

Jünger, Jakob (2012). Hinsehen und Wegschauen. Normative vs. architektonische Regulierung in der Onlinekommunikation. In: Felsmann, Klaus-Dieter (Hrsg.): Medientechnologien vs. Handlungsstrategien. Der Spielraum des Rezipienten. kopaed: S. 73-82.

Jünger, Jakob (2011). Aktiv, interaktiv, hyperaktiv? Nutzerkonzeptionen in
Diskursen zu medientechnischen Innovationen. In: Wolling, Jens / Will, Andreas / Schumann, Christina (Hrsg.): Medieninnovationen: Wie Medienentwicklungen die Kommunikation in der Gesellschaft verändern. UVK, S. 427-443.

Jünger, Jakob / Wehmeier, Stefan (2008). Unternehmensauftritte im Internet: Eine Benchmarkanalyse im Mobilfunksektor. In: Bentele, Günter / Piwinger, Manfred / Schönborn, Gregor (Hrsg.): Handbuch Kommunikationsmanagement. Luchterhand, November 2008. Art.-Nr. 04909.

Rezensionen

Arne H. Krumsvik, Tanja Storsul (Hrsg.): Media Innovations. Rezensiert von Jünger, Jakob in rezensionen:kommunikation:medien, 18. Juni 2014, abrufbar unter http://www.rkm-journal.de/archives/16574

Ackermann, Ulrike (Hrsg.) (2013): Im Sog des Internets. Öffentlichkeit und Privatheit im digitalen Zeitalter. Frankfurt am Main: Humanities Online. Rezensiert von Jünger, Jakob (2014) in Medien und Kommunikationswissenschaft, 62(3).

Vorträge auf Tagungen

Facepager. Ein Programm zur automatisierten Datenerhebung im Netz. Tagung der Fachgruppe Computervermittelte Kommunikation. Digital Methods. Innovative Ansätze zur Analyse öffentlicher Kommunikation im Internet. 7.-9. November 2013 in Wien.

Unklare Öffentlichkeit. Eine rahmenanalytische Modellierung des Grenzbereichs zwischen Öffentlichkeit und Nichtöffentlichkeit. 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft vom 8.-10. Mai 2013 in Mainz.

Little Big Data. An evaluation of the serviceability of automated data collection for the analysis of organizational online-communication. (gemeinsam mit Paula Nitschke). General Online Research Conference vom
4.-6. März 2013 in Mannheim.

EU-Kommissionslotterie. Computersimulation eines Reformvorschlages (gemeinsam mit Michael Hein und Hubertus Buchstein). 25. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft: »Die Versprechen der Demokratie«, Sitzung der Sektion »Methoden der Politikwissenschaft«: »Was wäre wenn: Simulation und kontrafaktisches Denken in der Politikwissenschaft«. Tübingen, 24.–28. September 2012.

Aktiv, interaktiv, hyperaktiv? Nutzerkonzeptionen in Diskursen zu medientechnischen Innovationen. 55. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft vom 12.-14. Mai 2010 in Ilmenau.